Was macht ein Mathe-Coach?

Kennst du das? Du denkst, du hast ein Thema in Mathe verstanden, doch bei einer anderen Aufgabenstellung kommst du wieder nicht weiter? Du bist frustriert und sagst dir: “Ich kann Mathe einfach nicht!”? Damit bist du definitiv nicht alleine, vielen Schülerinnen und Schülern geht es genauso. Ein sogenannter Mathe-Coach versucht hier Abhilfe zu schaffen und geht dabei über die klassische Nachhilfe hinaus.

In unserer dreiteiligen Serie verrät dir Nadine Schelenz, langjähriger Mathe-Coach, worin ihre Arbeit besteht, warum gerade Mathe für viele ein Problemfach ist und wie du deine Noten verbessern kannst.

Was ist Coaching in Mathematik?

 

Interview mit Nadine Schelenz-Teil 1

©Nadine Schelenz

Was verbirgt sich hinter dem Begriff ‘Mathe-Coach’? Worin liegen die Vorteile für Schüler*innen im Vergleich zur klassischen Nachhilfe? Nadine gibt Antworten auf diese Fragen:

Was ist der Unterschied zwischen Mathe-Nachhilfe und Mathe-Coaching?

Nadine: Beim Mathe-Coaching sitze ich nicht nur neben den Schülerinnen und Schülern und lasse sie Aufgaben rechnen. Ich versuche zu zeigen, dass die Antworten schon in ihnen stecken. Natürlich vermittle ich theoretisches Wissen wie in der klassischen Mathe-Nachhilfe. Aber beim Coaching geht es darum, zu zeigen, dass die Schüler*innen durch richtiges Fragenstellen Vieles aus sich herausholen können. Ich versuche sie mit Fragen dahin zu leiten, wo sie hin müssen, um die Aufgabe zu lösen. Diese Fragen stellen sie sich in der Prüfung später selbst.

Wie bist du dazu gekommen, Mathe-Coach zu werden?

Mathe-Coach Nadine

©Nadine Schelenz

Nadine: Ich würde nicht behaupten, dass Mathe mein Lieblingsfach war. Aber Mathe hat mir immer gelegen, weil ich zwei gute Mathelehrerinnen hatte. Meine Lehrerin von der ersten bis zur vierten Klasse war relativ streng, deshalb musste ich immer gut mitarbeiten. Von der fünften bis zur 13. Klasse hatte ich durchgehend die gleiche Lehrerin. Sie war sehr durchstrukturiert, was es mir einfach gemacht hat, Mathe zu verstehen. Nach der Schule habe ich für zwei Jahre Mathe studiert, wobei ich gemerkt habe: Mathematik an sich ist nichts für mich. Für mich geht es eher darum, es mir so beizubringen, dass ich es anderen erklären kann.

Wo liegt dein Schwerpunkt bei der Arbeit mit Schülerinnen und Schülern?

Nadine: Ein Lieblingsaspekt von mir ist es, die Schüler*innen aus ihren Ängsten herauszuholen. Dafür ist es zunächst wichtig, den Spaß im Fach Mathematik zu entdecken. Schließlich wird für das Lernen wertvolle Lebenszeit aufgewendet. Ich versuche in meinem Coaching, den Schülerinnen und Schülern eine entspannte, freundliche und persönliche Atmosphäre zu bieten, damit sie sich öffnen können. In der Schule werden Fehler häufig als etwas Negatives gesehen. Ich möchte meinen Schülerinnen und Schülern zeigen, dass es okay ist, Fehler zu machen und etwas nicht zu verstehen. Dadurch verringert sich die Angst bei den meisten schon.

Was macht einen guten Coach aus?

Nadine: Meiner Meinung nach ist Empathie das Wichtigste. Als Coach, als Nachhilfelehrer*in, generell als Lehrkraft in der Schule geht es darum, eine Bindung zu den Schülerinnen und Schülern aufzubauen. Wenn die Bindung nicht da ist, können sich die Schüler*innen im Unterricht nicht öffnen und Fragen stellen. Neben dem Vermitteln von fachlichem Wissen sollte immer eine Struktur mit an die Hand gegeben werden, damit Schüler*innen das strukturierte und fokussierte Arbeiten lernen.

 

Im zweiten Teil der Serie spricht Nadine darüber, wieso gerade Mathe für viele ein Problemfach ist und im dritten Teil gibt sie dir Tipps für bessere Noten.

 

Über den Mathe-Coach


Nadine Schelenz

©Nadine Schelenz

Nadine Schelenz ist seit über 15 Jahren selbstständiger Mathe-Coach. Sie hilft Schülerinnen und Schülern dabei, ihre Angst vor Mathe zu verlieren und sich strukturiert auf Prüfungen vorzubereiten. Ihr Spezialgebiet liegt in der Vorbereitung auf Abschlussprüfungen – sei es für den mittleren Schulabschluss oder das Abitur.

Neben dem Eins-zu-eins-Unterricht erklärt Nadine Schelenz Matheprobleme auch über die sozialen Medien YouTube, Instagram und TikTok. Weitere Informationen zu Nadine’s Mathe-Coaching und ihren Kontakt findest du auf ihrer Webseite Catch the Numbers.

Avatar

Ich habe Medien und Kommunikation studiert und arbeite derzeit als Praktikantin beim STARK Verlag. Für schultrainer.de erstelle ich am liebsten Beiträge, die euch in eurem Schulalltag unterstützen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.