Tipps für bessere Noten in Mathe

In Teil 1 und Teil 2 unserer Serie hat Nadine Schelenz erklärt, worin ihre Arbeit als Mathe-Coach besteht und wieso Mathe für viele Schüler*innen ein Problemfach ist. Im dritten und letzten Teil unserer Serie verrät sie dir, welche Strategien du benutzen kannst, um deine Lernmotivation zu steigern, effektiv zu lernen und die Angst vor Mathe zu verlieren.

Mathematik endlich verstehen und bessere Noten schreiben

Interview mit Nadine Schelenz-Teil 3

©Nadine Schelenz

Du willst bessere Noten in Mathe? Du fragst dich, wie du dich motivieren und es richtig anpacken kannst? Nadine gibt Antworten auf diese Fragen:

Welche Rolle spielen Motivation und Selbstvertrauen beim Lernen? Wie kann man Motivation steigern?

Nadine: Ich glaube, Motivation kann nicht lange aufrechterhalten werden. Ich bin nicht jeden Tag motiviert, das muss ich ehrlich sagen. Wichtig ist es, das Ziel nicht aus den Augen zu verlieren und über die Schule hinauszuschauen: Warum mache ich das Ganze? Klar, ich lerne Mathe für die nächste Note. Aber warum will ich eine gute Note? Ich will eine gute Note für ein gutes Zeugnis. Warum will ich ein gutes Zeugnis? Ich will ein gutes Zeugnis, um in meiner Schullaufbahn weiterzukommen. Was kommt danach? Die Schule ist nicht das komplette Leben. Für mehr Motivation hilft es, sich dahin zu orientieren: Welche Türen stehen mir später offen, wenn ich jetzt Arbeit reinstecke? Wie soll mein Leben aussehen? Ein zweiter Aspekt ist, Lernroutinen zu entwickeln, ein System zu schaffen und sich nicht auf Motivation zu verlassen. Das könnte so aussehen, dass ich immer zur gleichen Tageszeit lerne. Gewohnheiten sind stärker als Motivation.

Was können Schüler*innen tun, für die Coaching keine Option ist, um besser in Mathe zu werden?

Mathe-Coach Nadine

©Nadine Schelenz

Nadine: Wichtig ist, sich zu hinterfragen an dem Punkt, an dem man nicht weiterkommt. Viele hören dort auf, sie haben keine Geduld, sich intensiv mit dem Thema auseinanderzusetzen. Wenn das Problem identifiziert wurde, gibt es viele Informationen und Erklärungen im Internet – auch auf meinem YouTube-Kanal – um sich das Thema selbst beizubringen. Es geht darum, den Biss zu haben, dranzubleiben und den Ehrgeiz zu entwickeln, das Thema verstehen zu wollen.

Die ersten Schritte sind immer am schwierigsten. Dann kommt es auf das Grundlagenwissen an: Was ist in den letzten Jahren zu kurz gekommen? Warte nicht auf deine Lehrkraft oder schiebe alles auf die Schule. Übernimm Eigenverantwortung! Recherchiere selbstständig im Internet und versuche dir das Wissen selbst anzueignen. Um das Ganze strukturierter zu gestalten, kannst du eine Lerngruppe gründen. Drei oder vier Leute reichen, jeder versucht sich ein Thema beizubringen und stellt es den anderen vor. Das hilft dir ganz nebenbei, im Unterricht aktiver mitzuarbeiten und deine mündlichen Noten zu verbessern.

Was sind deine besten Tipps für Schülerinnen und Schüler, die Angst vor Mathe haben? Wie können sie diese verlieren?

Nadine: Wenn es sich um krasse Prüfungsangst handelt, hilft nur therapeutische Unterstützung. Wenn die Angst weniger stark ausgeprägt ist, sollte man sich fragen: Was könnte schlimmstenfalls passieren? Meistens handelt es sich um Szenarien, die in der Realität nicht eintreten. Man kann diese Abwärtsspirale aufbrechen, indem man den Spaß zurückholt. Wenn Schüler*innen viel lernen und trotzdem schlechte Noten schreiben, kann es hilfreich sein, jemanden über die eigenen Lernprozesse schauen zu lassen. Vielleicht sind die Lernstrategien nicht effektiv, vielleicht hat man gerade eine Blockade oder man lernt zu oberflächlich. Manchmal reicht schon eine Coaching-Sitzung, um das Problem zu identifizieren.

 

Über den Mathe-Coach


Nadine Schelenz

©Nadine Schelenz

Nadine Schelenz ist seit über 15 Jahren selbstständiger Mathe-Coach. Sie hilft Schülerinnen und Schülern dabei, ihre Angst vor Mathe zu verlieren und sich strukturiert auf Prüfungen vorzubereiten. Ihr Spezialgebiet liegt in der Vorbereitung auf Abschlussprüfungen – sei es für den mittleren Schulabschluss oder das Abitur.

Neben dem Eins-zu-eins-Unterricht erklärt Nadine Schelenz Matheprobleme auch über die sozialen Medien YouTube, Instagram und TikTok. Weitere Informationen zu Nadine’s Mathe-Coaching und ihren Kontakt findest du auf ihrer Webseite Catch the Numbers.

Avatar

Ich habe Medien und Kommunikation studiert und arbeite derzeit als Praktikantin beim STARK Verlag. Für schultrainer.de erstelle ich am liebsten Beiträge, die euch in eurem Schulalltag unterstützen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.